Merscheider Scherenweg, Station 1
(Scherenschmiede H. Herkenrath, Norbertstr. 3)

Fa.Herkenrath Aufbau
"Der Schläger"

Von einer Stahlstange ("Rute") abgeschnittene dreieckige Stücke ("Spaltstücke") werden bis zum Glühen auf etwa 1100 °C erwärmt. In diesem Zustand werden sie vom Scherenschläger mit dem Fallhammer im Gesenk zu Scherenhälften (Becke) verformt. Nach der Erkaltung muss noch das außen und im Scherenauge überstehende Material entfernt werden (Entgratung). Schließlich werden die Rohlinge nochmals bei ca. 600 °C geglüht. Durch langsames Erkalten ergibt sich ein gleichmäßiges Gefüge im Stahl.

ZURÜCK ZUR KARTE